Aufnahmeleiter:in

Aufnahmeleiterin
Kurzgesagt

Wenn ein Film oder eine Fernsehsendung entsteht, dann bist du mittendrin. Als Aufnahmeleiter:in organisierst du alle Beteiligten bei den Dreharbeiten. Dabei behältst du stets den Überblick und findest immer eine Lösung – und die richtigen Worte für deine Kolleg:innen.

Übersicht
Steckbrief

Verwandt: Producer:in Produktionsleiter:in Film und Fernsehen Regie

Ausbildungstyp: Volontariat, Weiterbildung

Mögliche Berufsfelder: Film- und Fernsehproduktion

Geforderte Skills:

Belastbarkeit
Kommunikationsstärke
Kreativität
Organisation
Teamwork
Technisches Verständnis
Überblick

Was ist ein:e Aufnahmeleiter:in?

Du...
  • ... hast einen kühlen Kopf im kreativen Chaos der Produktion
  • ... sorgst für reibungslose Abläufe und koordinierst alle Beteiligten beim Dreh
  • ... gehst mit Hektik ebenso gut um wie mit unterschiedlichen Persönlichkeiten

Die Aufnahmeleitung hält am Set alles zusammen: als Organisationsgenie, Kummerkasten, Stimmungskanone, Auskunft, Problemlöser:in und Kommunikationsgenie. So sorgst du dafür, dass der Drehplan eingehalten wird und dass jede und jeder am richtigen Platz ist, wenn es losgeht. Kamera- und Tonleute, Schauspieler:innen, Moderator:innen und Gäste, Pyrotechniker:innen und Bühnenbildner:innen, Stuntleute, Korrespondent:innen, Maske und Requisite – selbst die Verpflegung am Set, das Catering, hört auf dein Kommando.

Aufnahmeleiter:in ist ein anspruchsvoller und abwechslungsreicher Beruf. Nicht nur wegen der vielen unterschiedlichen Menschen am Set, sondern auch aufgrund der Vielfalt an Formaten. Aufnahmeleiter:innen arbeiten bei der Produktion von Sportübertragungen, Shows und Nachrichten ebenso wie am Set von Filmen, Dokus und Magazinsendungen.

Spezialisierungen

Innerhalb der Aufnahmeleitung gibt es verschiedene Spezialisierungen. Die Set-Aufnahmeleitung oder zweite Aufnahmeleitung ist, wie beschrieben, immer direkt am Drehort. Das ist üblicherweise gemeint, wenn wir von diesem Beruf sprechen. Es gibt aber auch noch diese Spezialisierungen:

Erste:r Aufnahmeleiter:in

Er oder sie arbeitet viel mehr am Schreibtisch, ist an der Drehplanung und Vorbereitung beteiligt und erstellt die „Dispo“, die Tagesdisposition: Hier sind alle Mitwirkenden, Produktionsmittel und Vorhaben im Zeitplan erfasst, außerdem stehen auf der Dispo alle Infos, die nötig sind, damit der Drehplan klappt. Die erste Aufnahmeleitung hat die Kosten im Blick, bucht Personal, plant Reisen und Sicherheitskonzepte, Räume oder Material und holt Drehgenehmigungen ein.

Motiv-Aufnahmeleitung

Das sind sogenannte Locationmanager, die an bestimmten Drehorten die konkreten Anforderungen dort koordinieren: Wo sind die Parkplätze und Toiletten, welche Zugangsbeschränkungen gibt es, wie funktioniert die Energieversorgung, wer kann weiterhelfen und ist für den gebuchten Drehort verantwortlich (Besitzer:innen, Verwalter:innen, Hausmeister:innen zum Beispiel).

Personal Fit

Passt der Beruf Aufnahmeleiter:in zu dir?

Organisationstalent

Die Aufnahmeleitung ist ein wunderbarer Beruf für Menschen, die viele Talente und große Begeisterungsfähigkeit mitbringen, sich aber nicht gern zu einseitig spezialisieren möchten. Du stehst auf Zahlen und hast kaufmännisches Verständnis, auch wenn du deshalb nicht gleich in der Buchhaltung anfangen willst? Das ist gut, weil Drehtage sehr viel Geld kosten können – zumal, wenn nicht alles wie geschmiert läuft. Und das zu gewährleisten, ist Aufgabe der Aufnahmeleitung.

Empathie

Wie du die Abteilungen koordinierst und wer da was macht, das lernst du in der Praxis. Was du aber schon mitbringen solltest, ist die Lust auf Menschen mit völlig verschiedenen Aufgaben, Sorgen und Charakteren. Der Druck am Drehort ist manchmal hoch, und jede:r im Team geht damit anders um: Wutanfälle, Tränen, Ignoranz, Aktionismus – kommt alles vor. Du blühst auf, wenn es drunter und drüber geht, und reagierst ruhig und entschieden. Und findest dabei noch für jeden ein freundliches Wort.

Flexibilität

Nicht immer werden deine Jobs an deinem Wohnort stattfinden. Und eher selten regelmäßig montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr. Das fordert deine Flexibilität, auch was Freund:innen und Familie angeht.

Details

Wie sieht der Beruf Aufnahmeleiter:in aus?

Kurz gesagt? Probleme lösen. Ausformuliert: Die Aufnahmeleitung ist Hirn und Herz der Produktion, mitfühlend und streng, die Ruhe selbst, aber hellwach. Sie trägt viel Verantwortung: Nur wenn es allen am Set gutgeht, funktioniert alles, und nur wenn alles funktioniert, wird der Drehplan eingehalten.

Irgendwas geht immer schief: der Flug des ersten Studiogastes hat Verspätung, der Hund der Cutter:in hat Durchfall, die Klimaanlage in der Garderobe ist kaputt, der Regiewagen hat eine Unterführung touchiert und den Beleuchter:innen sind die Gummibärchen ausgegangen. Trotzdem geht die Show um 20:15 Uhr auf Sendung, weil die Aufnahmeleitung weiß, wo das Catering Reservesüßigkeiten versteckt, wie die Telefonnummer der Autohaftpflicht lautet, welche:r Bühnenbauer:in die Klimaanlage beim letzten Dreh repariert hat, dass ein:e freie:r Cutter:in nur 10 Minuten entfernt wohnt und heute einspringen kann und wie die Redaktion die Reihenfolge der Gäste umstellt. Ein ganz normaler Tag im Leben eine:r Aufnahmeleiter:in.

Jobs

Welche Jobs gibt es für Aufnahmeleiter:innen?

Berufsfelder
  • Medien- und Produktionshäuser
  • Film- und Fernsehproduktionen
  • Fernsehsender

In Bayern gibt es große Medien- und Produktionshäuser, die festangestellte Aufnahmeleiter:innen beschäftigen. Viele Aufnahmeleiter:innen arbeiten auch als freie Mitarbeiter:innen bei Film -und Fernsehproduktionen oder bei Fernsehsendern; häufig auf Projektbasis oder für bestimmte, regelmäßige Produktionen. Das bedeutet auch, dass du manchmal mehrere Wochen oder sogar Monate gefühlt rund um die Uhr arbeitest – und dann längere freie Phasen hast. Festangestellte bekommen für lange Projekttage oder -phasen längere Pausen oder Ausgleichstage, um auf die vereinbarten Arbeitszeiten zu kommen.

Arbeitsplatz finden

Wo kannst du einen Arbeitsplatz in Bayern finden?

Auf der XPLR: Media Map findest du einen Überblick über Arbeitgeber für Medienberufe in Bayern.

Ausbildungsmöglichkeiten

Wie wird man Aufnahmeleiter:in?

Eine klassische Ausbildung wird für Aufnahmeleiter:innen nicht vorausgesetzt, meist geht es um Lernen durch Praxis. Es gibt jedoch ein Volontariat der AGM (Ausbildungsgemeinschaft für Medienberufe), die von den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern getragen wird; in Bayern gehört der Bayerische Rundfunk (BR) zu den Ausbildungsorten. Mediennahe Ausbildungen oder Studiengänge sowie Praktika sind zum Einstieg vorteilhaft.

AGM, Volontariat als Aufnahmeleiter:in

Zurück