Suche in Ausbildungen, Studiengängen, Berufe oder Weiterbildung nach:
« Go back

Casting Director

Kurzgesagt

Als Casting Direktor:in entscheidest du, wer die Stars von morgen werden. Deine Aufgabe ist es, passende Darsteller:innen für die Kinoleinwand und die große Theaterbühne zu finden. Dafür wühlst du dich durch Bewerbungen und sprichst mit gaaanz vielen Menschen, bevor du deine Entscheidung triffst.

Übersicht
Steckbrief

Verwandt: Film und Fernsehen Film-Producer:in Produktionsleiter:in Regie Theater- und Medienwissenschaft

Ausbildungstyp: Weiterbildung, Quereinstieg, verwandtes Studium

Mögliche Arbeitgeber: Filmstudios, Produktionsfirmen, Theater, Werbung, Musikindustrie

Geforderte Skills:

Belastbarkeit
Kommunikationsstärke
Kreativität
Organisation
Teamwork
Technisches Verständnis
Überblick

Was ist ein Casting Director?

Wer spielt in diesem Film oder Theaterstück die Hauptrolle? Wer wird der eifersüchtige Freund, der in ein paar Szenen vorkommt? Und wie besetzen wir die neue verrückte Figur, die in der nächsten Staffel erscheint, um die Serie noch spannender zu machen? Diese Entscheidungen treffen Casting Directors, denn sie sind verantwortlich für die optimale Rollenbesetzung in Film, Fernsehen, Theater und Werbung. Da geht es von der wirklich essentiellen Hauptfigur über Nebenrollen hin bis zu Statist:innen, die nur wenige Sekunden im Hintergrund zu sehen sind. Meistens arbeitest du dabei allein, in manchen Fällen unterstützen dich ein bis zwei Assistent:innen bei der Wahl. Je nach Projekt können die Castings wenige Wochen bis mehrere Monate dauern. Denn die perfekten Darsteller:innen zu finden, ist oft gar nicht mal so einfach.

Personal Fit

Passt der Beruf Casting Director zu dir?

Gute Menschenkenntnis

Eine gute Menschenkenntnis ist bei der Besetzung von Rollen Gold wert! Denn wenn du andere richtig einschätzen kannst, dann wirst du auch schnell herausfinden, ob sie für die Rollen passen oder nicht. Du solltest also in der Lage sein, die Menschen selbst, ihr schauspielerisches Talent und die Dynamik zwischen den Leuten zu beurteilen. Empathie und eine gute Beobachtungsgabe helfen dabei.

Entscheidungsfähigkeit

Du hast die Wahl! Als Casting Director darfst du keine Angst vor Entscheidungen haben. Diese zu treffen ist nämlich dein Job. Auch wenn es manchmal für eine Rolle nicht einfach ist, weil viele begabte Personen in Frage kommen, darfst du nicht zweifeln und musst zu deiner Entscheidung stehen. Denn ein “Vielleicht?” gibt es hier nicht!

Offene Art

Scheu vor Menschen ist hier fehl am Platz. Denn Casting Direktor:innen haben jede Menge Kontakt zu anderen. Das fängt bei der Buchung von Locations und der Anfrage von Vermittlungsagenturen an, geht über die Absprachen mit Produktion und Regie und hört beim Casting selbst auf, wo du dutzenden oder gar hunderten von Menschen begegnest.

Details

Wie sieht der Beruf Casting Director aus?

Du...
  • … bist für die Besetzung von Rollen in Filmen, Serien und Theaterstücken verantwortlich
  • … arbeitest eng mit Regie und Produktionsleitung zusammen
  • … kümmerst dich um Organisatorisches wie Verträge und die Buchung von Locations

Als Casting Director gibt es für dich zwei Arbeitsplätze: Alles, was Organisation und Bürokratie hinter den Castings angeht, regelst du im Büro. Dort arbeitest du zum Beispiel die Verträge zwischen Filmproduktion und Schauspieler:innen aus, schaust dir Bewerbungsunterlagen und -videos an oder buchst passende Locations, wo die Vorsprechen stattfinden sollen. Zu deinen Aufgaben gehört auch das Kontaktieren von Agenturen, die Künstler:innen, Models und Schauspieler:innen vermitteln. Außerdem musst du das Drehbuch bzw. Manuskripte lesen und hast vor der Besetzung Konzeptbesprechungen mit Regie und Produktionsleitung – schließlich musst du wissen, welche Charaktere sie sich konkret vorstellen.

Den anderen Teil verbringst du dann vor Ort bei den Castings selbst, wo du die geeigneten Personen für alle Rollen aussuchst. Diese können sehr zeitaufwendig sein und sich bei manchen Rollen über mehrere Runden ziehen. Denn auf Bühne und Leinwand ist vor allem die Chemie zwischen den Darsteller:innen wichtig. Liebespaare, Familien oder auch der/die Held:in und Gegenspieler:in müssen zusammenpassen. Du leistest also Vorsprechen, Probeaufnahmen und Re-Calls und triffst dabei wichtige Vorentscheidungen. Diese bereitest du dann in Form von Besetzungsvorschlägen auf und präsentierst sie Produktion und Regie. Später organisierst und begleitest du die Treffen zwischen den Schauspieler:innen, Regisseur:innen und Produktionsleiter:innen. Im Anschluss findet die finale Entscheidung statt und du gibst Zusagen und Absagen an die Bewerber:innen weiter. Erst wenn die letzte Rolle optimal besetzt ist, kannst du das Projekt erfolgreich abschließen. Dein Job ist hier getan.

Jobs

Welche Jobs gibt es für Casting Director?

>>>
  • Film- und Fernsehstudios
  • Casting- oder Werbeagentur
  • Theater

Überall, wo Rollen für Videoproduktionen, Theater und Schauspiel passend besetzt werden müssen, werden Casting Directors gebraucht. Das können große Filmstudios sein, wo du Darsteller:innen für den nächsten Kinohit castest oder Fernsehstudios, die auf der Suche nach dem nächsten Bachelor sind. Aber auch auf der Bühne im Theater oder für Werbespots braucht es passende Menschen, um bestimmte Figuren zu verkörpern. Dabei bist du entweder direkt bei den Produktionsfirmen, Studios und Sendern angestellt und betreust die Besetzung für interne Projekte oder du kommst extern von einer Casting-Agentur. Möchtest du als selbstständige:r Casting Direktor:in arbeiten, dann wirst du meistens von Produzent:innen gebucht, für die du dann passende Leute suchst.

Arbeitsplatz finden

Wo kannst du einen Arbeitsplatz in Bayern finden?

Auf der XPLR: Media Map findest du einen Überblick über Arbeitgeber für Medienberufe in Bayern.

Ausbildungsmöglichkeiten

Wie wird man Casting Director?

Casting Direction lässt sich aktuell in Deutschland nicht in Ausbildung oder Studium lernen. Stattdessen könnte dir Berufserfahrung in einem ähnlichen Job am Set helfen. Du könntest vorab als Casting Assistenz arbeiten. Wichtige Fertigkeiten geben dir zum Beispiel die Berufe als Produktionsleiter:in oder Film-Producer:in. Hier lernst du bereits, worauf es beim Dreh ankommt und die Arbeit mit Schauspieler:innen kennen. Diese Erfahrungen helfen dir bei den Castings, die richtigen Personen zu finden. Wenn du dir erstmal das theoretische Wissen erarbeiten möchtest, dann wäre vielleicht ein Studiengang im Bereich Film und Fernsehen, Theater- und Medienwissenschaft oder Regie etwas für dich. Auch hier lernst du viel über die spannende Welt von Film, Fernsehen und Theater.

Zurück