Tontechniker:in / Audio Engineer

Tontechnikerin
Kurzgesagt

Tontechniker:innen bzw. Audio Engineers sorgen für den richtigen Klang. Sie installieren Mikrofone für Musik- oder Sprachaufnahmen. Am Tonmischpult drehen sie die Regler und bringen verschiedene Audioquellen zu einem stimmigen Ganzen zusammen.

Übersicht
Steckbrief

Verwandte Studiengänge: Audio Engineering

Ausbildungstyp: Ausbildung, Studium

Mögliche Arbeitgeber: Radio-, TV-, Film- und Audioproduktionen, Werbebranche, Konzert- und Veranstaltungsbranche

Geforderte Skills:

Belastbarkeit
Kommunikationsstärke
Kreativität
Organisation
Teamwork
Technisches Verständnis
Überblick

Was ist Tontechnik?

Tontechniker:innen sind Expertinn:en für den Schall. Ihr Spezialgebiet ist die Akustik. Sie wählen die richtigen Mikrofone für eine bestimmte Audio-Produktion aus und positionieren diese so, dass sie den bestmöglichen Klang aufnehmen. Sie schneiden Instrumente, Gesang, Sprache und Geräusche zu einem stimmigen Gesamtwerk zusammen oder mischen bei Konzerten alle Tonsignale live zusammen. Sie wissen alle Arten von Aufnahmegeräten zu bedienen und können Tonanlagen installieren und einstellen, um das beste Ergebnis zu erreichen.

Personal Fit

Passt der Beruf Tontechniker:in zu dir?

Wenn Musik oder Radio läuft, dann hörst du ganz genau hin. Du musst selbst kein:e Musiker:in sein, aber du solltest Rhythmus, Harmonien und Dissonanzen verstehen können. Vielleicht hast du schon mal versucht, die Band deiner Freund:innen oder einen Podcast aufzunehmen oder du konntest bei einem Praktikum beim Film oder Fernsehen die Tonangel halten. Kreatives, musikalisches Denken und Organisation sind dir nicht fremd. Du bist aber auch naturwissenschaftlich interessiert, denn die Akustik ist ein Teilgebiet der Physik. Als Tontechniker:in beschäftigst du dich viel mit der Elektronik von Mikrofonen, mit Signalübertragung und du lernst mit Schnittsoftware am Computer umzugehen.

Details

Wie sieht der Beruf Tontechniker:in aus?

Du...
  • ... wählst die richtigen Instrumente für eine Audio-Produktion aus
  • ... sorgst im Schnitt für ein stimmiges Gesamtwerk
  • ... begleitest Live-Veranstaltungen

Als Tontechniker:in bist für die Tonaufnahmen am Set zuständig, oder auch O-Ton genannt. Du kümmerst dich darum, die akustische Situation so zu gestalten, dass der Ton am Drehort aufgezeichnet werden kann. Also stellst du sicher, dass Mikrofone richtig platziert sind und achtest auf eine gute Tonqualität. Das erfordert gerade bei Live-Übertragungen viel Erfahrung, da blitzschnell reagiert werden muss, um Störgeräusche zu minimieren. Im Schnitt sorgst du im Anschluss für ein stimmiges Gesamtwerk.

Jobs

Welche Jobs gibt es für Tontechniker:innen?

Arbeitsfelder
  • Radio-, TV-, Film- und Audioproduktionen
  • Werbebranche
  • Konzert- und Veranstaltungsbranche

Überall, wo professionell mit Ton gearbeitet wird, werden Tontechniker:innen und Audio Engineers gebraucht. Insbesondere bei Radiosendern sind viele Tontechniker:innen fest angestellt, da sie im täglichen Produktionsbetrieb unabdingbar sind.

Doch es gibt auch viele Möglichkeiten, sich selbstständig zu machen. Du kannst als Tontechniker:in etwa projektbezogen arbeiten, zum Beispiel an Filmprojekten, für TV-Events, für einzelne Konzerte und auch der Ton in Videospielen muss professionell produziert werden. Andere Audio Engineers betreiben eigene Tonstudios oder heuern bei Hörspiel- und Podcast-Produktionen an. Durch technische Neuerungen wie etwa Smart Speaker ergeben sich immer wieder neue Aufgabenfelder. Und auch in Branchen, die nicht zum Medienbetrieb gehören, wie etwa der Automobilindustrie, kommen Tontechniker:innen zum Einsatz.

Hinweis
Arbeitsplatz finden

Wo kannst du einen Arbeitsplatz in Bayern finden?

Auf der XPLR: Media Map findest du einen Überblick über Arbeitgeber für Medienberufe in Bayern.

Ausbildungsmöglichkeiten

Wie wird man Tontechniker:in?

Tontechniker:in oder Audio Engineer sind keine geschützten Berufsbezeichnungen. Du kannst also theoretisch auf eigene Faust versuchen, das nötige Handwerkszeug zu lernen. Im Bereich der Popmusik ist es gar nicht mal so unüblich, dass Tontechniker:innen ohne formelle Ausbildung tätig sind. Aber insbesondere für die Arbeit beim Radio oder großen TV- und Filmproduktionen wird man einen Qualifikationsnachweis von dir sehen wollen.

Die Ausbildung zum/zur Tontechniker:in kannst du bei staatlichen und privaten (Fach-) Hochschulen absolvieren. Auch während einer Ausbildung als Mediengestalter:in für Bild und Ton lernst du den Bereich Tontechnik kennen. Wichtig ist in diesem Berufsfeld, über Praktika Erfahrung zu sammeln. So beginnst du deine Karriere als Tonassistent:in und kannst nach einigen Berufsjahren zum/zur Tonmeister:in aufsteigen.

Zurück