Suche in Ausbildungen, Studiengängen, Berufe oder Weiterbildung nach:
« Go back

Mischtonmeister:in

Kurzgesagt

Für ein echtes Gänsehautfeeling beim Horrorfilm oder spürbare Wucht bei Spezialeffekten braucht es neben dem Filmmaterial auch passende Hintergrundmusik und Geräusche an den richtigen Stellen. Genau dafür bist du als Mischtonmeister:in verantwortlich. Im Tonstudio mischt du alle Tonelemente zum Gesamtklang zusammen.

Übersicht
Steckbrief

Verwandt: Audio Designer:in Tontechniker:in/Audio Engineer Ingenieur:in für Medientechnik Mediengestalter:in Bild &Ton

Ausbildungstyp: Keine standardisierte Ausbildung, meist  über Tonmeister:in oder Tontechniker:in/Audio Engineer

Mögliche Arbeitgeber: Kino-, TV-/Spielfilm-Produktionen, Musik-Produktionen, Games, Werbung, Hörspiele

Geforderte Skills:

Belastbarkeit
Kommunikationsstärke
Kreativität
Organisation
Teamwork
Technisches Verständnis
Überblick

Was ist ein:e Mischtonmeister:in?

Als Mischtonmeister:in bist du dafür verantwortlich, dass der gesamte Ton eines Films, Songs oder Hörspiels für den/die Zuschauer:in bzw. Zuhörer:in als runde Sache rüberkommt. Du ermöglichst es, dass bei einer Film- oder Kinoproduktion Bild und Ton zusammenpassen. Durch Musikeinspielungen an den entsprechenden Filmstellen vermittelst du passende Emotionen und mit der richtigen Abmischung von Soundeffekten lässt du am Ende das Gesamtbild entstehen, das gewünscht ist .

Beim Mischen im Studio fügst du alle Zutaten der Produktion zusammen. Bevor du loslegst, musst du alle Tonspuren und- schnitte vom Set da haben und prüfen, ob sie qualitativ gut genug sind. Im Mischprozess selbst kommt es dann darauf an, zu wissen, wo die einzelnen Töne wie Sprache, Geräusche oder Musik liegen und wie viel jeweils davon in die Mischung rein dürfen, um das Gesamtergebnis zu bekommen, das Regisseur:innen und Produktionsleiter:innen vorschwebt.

Personal Fit

Passt der Beruf Mischtonmeister:in zu dir?

Gefühl für Töne

Ein feines Hörvermögen ist als Mischtonmeister:in sehr wichtig. Außerdem solltest du Spaß daran haben, dein Gehör im Laufe deines Berufslebens immer weiter zu schulen. Idealerweise hast du auch einen Sinn dafür, dass Töne und Musik nicht nur für sich stehen, sondern Gefühle und gewisse Atmosphären transportieren können.

Verantwortung

Du trägst als „Letzter“ in der Produktionsschleife eines Filmes oder Songs eine hohe Verantwortung. Oftmals bringt diese Position auch Termindruck mit sich. Wenn du auch unter Stress kreativ und organisiert arbeiten kannst, bist du für den Beruf Mischtonmeister:in wie gemacht.

Kommunikationsstärke

Obwohl du viel alleine im Studio arbeitest, bist du nicht unabhängig von anderen. Bei dir laufen alle Fäden einer Produktion zusammen. Daher solltest du viel Verständnis für alle Seiten aufbringen und bei Problemen flexibel reagieren können.

Details

Wie sieht der Beruf Mischtonmeister:in aus?

Der Job von Mischtonmeister:innen beginnt nach der eigentlichen Musik- oder Filmproduktion: Sie erhalten die einzelnen Tonschnitte z.B. eines Kinofilm-Drehs von der Regie. Bevor sie in den kreativen und technischen Prozess ins Studio gehen können, heißt es zunächst Organisieren und Sichten, welches Material da ist und wo es damit Probleme beim Mischen geben könnte.

Beispielsweise, wenn Autobahngeräusche beim Dreh im Hintergrund zu hören waren, diese aber nicht in die Filmszene passen. In diesem Fall muss die Aufnahme zunächst vom störenden Geräusch bereinigt werden, bevor du als Mischtonmeister:in damit weiterarbeiten kannst.

Im Mischprozess bringst du dann die einzelnen Tonelemente wie Sprache, Atmosphären und Geräusche zum Gesamtklang zusammen. Immer dabei im Blick: Bringt der Ton auch das rüber, was die Bilder zeigen und unterstützt er die Handlung. Wichtig ist es auch, dass die Töne untereinander harmonisch sind, also zum Beispiel die Musik nicht so laut ist, dass man Geräusche und Gespräche nicht mehr gut hört.

Jobs

Welche Jobs gibt es für Mischtonmeister:innen?

Arbeitsfelder
  • Kino- und Film-Produktionen
  • Musik-Produktionen und Radio
  • Werbung
  • Games

Als Mischtonmeister:in bist du zumeist freiberuflich und bekommst deine Aufträge oft über Netzwerke und Weiterempfehlungen. Du arbeitest für Kino-, TV-/Spielfilm-Produktionen, Musik-Produktionen, Werbung, Games und Hörspiele. Einige Mischtonmeister:innen kommen in großen Produktionsfirmen unter.

Für den Beruf Mischtonmeister:in muss man erstmal viel Erfahrung sammeln. Deshalb arbeitest du auch in den seltensten Fällen direkt beim Jobeinstieg als Mischtonmeister:in, sondern bist zum Beispiel erstmal in einzelnen Feldern der Nachbearbeitung von Film- und Tonproduktionen beteiligt, z.B. beim Schnitt von Dialogen oder Synchronaufnahmen.

Arbeitsplatz finden

Wo kannst du einen Arbeitsplatz in Bayern finden?

Auf der XPLR: Media Map findest du einen Überblick über Arbeitgeber für Medienberufe in Bayern.

Ausbildungsmöglichkeiten

Wie kannst du Mischtonmeister:in werden?

Es führt leider kein direkter Weg zum Beruf „Mischtonmeister:in“. Denn zum einen gibt es diesen Abschluss in Bayern wie bundesweit an keiner privaten oder staatlichen Uni oder Ausbildungsstätte. Zum anderen ist es für den Beruf wichtig, zunächst ganz viel in und über die verschiedenen Felder der Musik- und Filmproduktion zu lernen.

Viele Mischtonmeister:innen haben eine Ausbildung als Tonmeister:in, Toningenieur:in oder Tontechniker:in/Audio Engineering. In diesen Studiengängen sind die Misch-Technik sowie auch die Schulung deines Gehörs ebenfalls Teil des Stundenplanes, nur eben nicht ausschließlich.

Mischen ist auch Teil des Berufsbildes eines Tontechniker:in/Audio Engineers und oftmals wird ein/eine Tontechniker:in im Laufe seiner Berufslaufbahn zu einem/einer Mischtonmeister:in. Allerdings sind Tontechniker:innen auch in der eigentlichen Musik- oder Film-Produktion oder bei Live-Auftritten von Bands gefragt.  

Als Audio Designer:in arbeitest du oft mit Mischtonmeister:innen zusammen. Du produzierst Geräusche und Töne und komponierst Lieder, die dann in das Gesamtwerk in der Post-Produktion eingebaut werden.

Ein/eine Ingenieur:in für Medientechnik ist, wie der Name schon sagt, weitaus technischer unterwegs als ein/eine Mischtonmeister:in. Hier entwickelst du selbst technische Geräte und Software für Medienproduktionen. Als Mediengestalter:in Bild &Ton kannst du zwar auch mit Mischpulten umgehen, dein Fokus liegt aber zumeist darauf, dass die jeweilige Technik und das Konzept beim Dreh oder der Produktion passt.

Zurück