Ingenieur:in für Medientechnik

Ingenieurin für Medientechnik
Kurzgesagt

Ingenieur:innen für Medientechnik arbeiten mit Medienprodukten aller Art: Text, Bild, Video und Ton. Sie entwickeln Software, installieren Medientechnik und sorgen dafür, dass die Technik für eine Medienproduktion einwandfrei funktioniert.

Übersicht
Steckbrief

Verwandt: Mediengestalter:in Bild und Ton Szenenbildner:in Tontechniker:in Medientechnik

Ausbildungstyp: Ausbildung, Studium

Mögliche Berufsfelder: Film- und Tonstudios, TV-Sender, Verlage, Druckereien, Softwareentwickler, Werbe- und Designagenturen

Geforderte Skills:

Belastbarkeit
Kommunikationsstärke
Kreativität
Organisation
Teamwork
Technisches Verständnis
Überblick

Was ist ein:e Ingenieur:in für Medientechnik?

Die Medientechnik befindet sich in einer großen Umwälzung. CDs oder DVDs werden immer seltener, stattdessen spielst du Musik vom Smartphone ab oder schaust einen Film, der über das Internet gestreamt wird. Ingenieur:innen für Medientechnik sorgen dafür, dass das auch alles reibungslos funktioniert.

TV- und Radiosender oder Studios müssen ihre technische Ausrüstung nicht nur digitalisieren, sie benötigen auch eine Organisation für ihre Archive, falls mal ein alter Beitrag benötigt wird. Ingenieur:innen für Medientechnik entwickeln technische Systeme wie z. B. Datenbanken, auf die die Sender zugreifen können, um sich in ihren Archiven zurechtzufinden.

Personal Fit

Passt der Beruf Ingenieur:in für Medientechnik zu dir?

Bock auf Technik

Als Ingenieur:in brauchst du natürlich eine gehörige Portion an technischem Verständnis und Interesse an technischen Produkten. Das ist in jeder Branche so, auch in den Medien. Ingenieur:innen für Medientechnik gelten als Tüftler:innen und Schrauber:innen, die es lieben, Probleme anzugehen. Und in der Herstellung von Filmen, Videos oder interaktiven Medienprodukten gibt es ständig jede Menge Probleme, weil hier sehr viel und sehr komplexe Technik eingesetzt wird.

Neugierde

Damit Produktionsabläufe und die technische Ausrüstung funktionieren, bleibst du permanent auf dem aktuellen Stand der Technik. Das ist gar nicht so einfach, denn sie entwickelt sich stetig weiter. Du solltest also neugierig sein und gerne neue Dinge ausprobieren. Dabei behältst du aber jederzeit die Kosten im Blick, denn so schön und komfortabel ein neues Mischpult oder neue Kameras auch sein mögen, sie müssen sich auch rentieren.

Organisationstalent

Wenn du für komplette Medienproduktionen die technische Verantwortung trägst, ist zudem Organisationsgeschick und konzeptionelles Denken gefragt, d.h. du entwickelst für die Produktionstechnik ein Konzept, welche Geräte wann und wie benötigt werden. Vor allem durch das “Wie” entscheidest du auch mit, wie das Medienprodukt später aussehen soll. Hier wird von dir auch Kreativität verlangt.

Details

Wie sieht der Beruf Ingenieur:in für Medientechnik aus?

Du...
  • ... bist hautnah an der Entwicklung verschiedenster Medientechnik beteiligt
  • ... bist für die praktische Gestaltung von Medienprodukten verantwortlich
  • ... bist Spezialist:in für dein Schwerpunktgebiet

In diesem Job entwickelst du technische Geräte oder Software und kontrollierst ihren Einsatz im Rahmen einer Produktion. Auf diese Weise nehmen Ingenieur:innen für Medientechnik Einfluss auf die inhaltliche Ausgestaltung eines Medienprodukts wie einen Film, ein Video oder auch ein Hörbuch.

Als Ingenieur:in für Medientechnik arbeitest du an verschiedenen Abläufen der Medienproduktion. Du prüfst und bearbeitest zum Beispiel Druckdaten oder pflegst und bedienst technisches Equipment bei der Filmproduktion, wie etwa Kameras. Je nach Schwerpunkt bist du Spezialist:in für Audio- und Videotechnik, für Lichtanlagen, Computergrafik oder multimediale Anwendungen. Du bist für die praktische Gestaltung von Medienprodukten verantwortlich.

Jobs

Welche Jobs gibt es für Ingenieur:innen für Medientechnik?

Arbeitsfelder
  • Produktionsstudios, TV-Sender
  • Unternehmen
  • Verlage
  • Werbe- und Designagenturen

Dein Aufgabenfeld ist äußert vielfältig und in den meisten Fällen spezialisieren sich Ingenieur:innen für einen Bereich in der Medientechnik. Das hängt in erster Linie von deinen Interessen, aber auch vom Arbeitgeber ab. Bei einem TV-Sender wirst du eher im Bereich Video arbeiten, während dich ein Verlag für Druckerzeugnisse wie Bücher und Magazine einsetzt. Werbe- und Designagenturen benötigen deine Fähigkeiten für multimediale und interaktive Produkte wie Webseiten, Lernprogramme oder Produktbroschüren mit Video- bzw. Audioinhalten.

Bei Unternehmen wie Produktionsstudios, Sendern oder Verlagen hast du die Chance, mit zunehmender Berufserfahrung mehr Verantwortung zu bekommen. Du kannst als Projektleiter:in aufsteigen und später die Gesamtverantwortung für den Technikbereich übernehmen. Als technische:r Leiter:in könntest du auch Mitglied der Geschäftsführung werden. Natürlich kannst du auch dein eigenes Unternehmen gründen und z. B. als Ingenieur: in für Medientechnik andere Unternehmen beraten.

Wenn du an dein Bachelor- ein Masterstudium in Medientechnik anhängst, ist für dich auch der Weg an eine Hochschule offen. Du könntest also in die Lehre gehen und dein Wissen an Studierende weitergeben. Oder du widmest dich der Forschung und treibst so die Entwicklung der Medientechnik voran.

Arbeitsplatz finden

Wo kannst du einen Arbeitsplatz in Bayern finden?

Auf der XPLR: Media Map findest du einen Überblick über Arbeitgeber für Medienberufe in Bayern.

Zurück