Eventmanager:in

Kurzgesagt

Bei dir laufen alle Fäden in der Vorbereitung auf ein Event zusammen. Als Eventmanager:in brauchst du Organisationstalent und starke Nerven. Du sorgst dafür, dass alle wissen, was zu tun ist, dass die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind und dass die Gäste nicht hungrig bleiben.

Übersicht
Steckbrief

Verwandt: Veranstaltungskaufmann/-kauffrau

Ausbildungstyp: Berufsfachschule, private Schule, Studium

Mögliche Arbeitgeber: Eventagenturen, Messeveranstalter, Event-Abteilungen von Unternehmen

Geforderte Skills:

Belastbarkeit
Kommunikationsstärke
Kreativität
Organisation
Teamwork
Technisches Verständnis
Überblick

Was ist ein:e Eventmanager:in?

Konzerte, Kongresse, Messen, Preisverleihungen, Festivals: überall, wo Menschen zusammenkommen, ist ein professionelles Eventmanagement gefragt. Eventmanager:innen übernehmen die Organisation im Hintergrund, von der Einladung, der Einbindung von Sponsoren, dem Catering, der Technik bis zur Deko. Sie kümmern sich darum, dass alles möglichst reibungslos läuft. Je nachdem, um was für eine Veranstaltung es handelt, sind die Aufgaben unterschiedlich ausgeprägt. Bei öffentlichen Veranstaltungen kann das Marketing eine wichtige Rolle spielen, um die Ticketverkäufe anzuschieben, bei Business-Veranstaltungen ist es vielleicht wichtiger, Kontakt zu wichtigen Geschäftspartnern zu halten. Doch egal, um welches Event es geht: Eventmanagement ist Teamarbeit. Du stimmst dich viel mit anderen Menschen ab und stellst zusammen mit Kolleg:innen etwas auf die Beine.

Personal Fit

Passt der Beruf Eventmanager:in zu dir?

Organisationsstärke

Du koordinierst verschiedene Dienstleister, jeder will was von dir und alle gleichzeitig! Vieles läuft parallel ab: Während du noch mit der Grafikabteilung an den Einladungen arbeitest, kommen die Angebote für das Catering rein und du darfst nicht vergessen, das Briefing für die Hosts fertig zu machen. Für dich heißt es daher: Kühlen Kopf bewahren und entscheiden, was als erstes zu tun ist. Du brauchst eine gute Selbstorganisation und behältst stets den Überblick, auch wenn es stressig ist.

Teamfähigkeit

Da du dich mit vielen anderen Abteilungen, Dienstleister:innen, Kund:innen und Partner:innen abstimmen musst, solltest du ein:e Teamsplayer:in sein. Man kann sich auf dich verlassen, du hältst Absprachen ein, holst dir Hilfe, wenn du sie brauchst? Diese Fähigkeiten sind wichtig, um im Kontakt mit anderen dafür zu sorgen, dass ein Event zum Erfolg für alle Beteiligten wird.

Kreativität

Wie kann man Menschen für ein Thema begeistern? Ob du das 100-jährige Bestehen eines Wirtschaftsverbandes oder ein Influencer:innen-Treffen organisierst – es geht in beiden Fällen darum, ein Erlebnis zu schaffen, an das sich die Teilnehmenden (positiv) erinnern. Gefragt sind daher ausgefallene, dem Anlass entsprechende Ideen, die im Gedächtnis bleiben.

Details

Wie sieht der Beruf Eventmanager:in aus?

Du...
  • ... berätst Kund:innen bei der Ausrichtung ihrer Veranstaltung
  • ... kümmerst dich um die Vermarktung des Events
  • ... stimmst dich mit Dienstleistern wie Techniker:innen, Security, Beleuchtung etc. ab

Was genau du als Eventmanager:in machst, hängt stark davon ab, wo du später arbeitest. Die Bandbreite ist sehr groß und reicht von exklusiven, kleinen Feiern bis hin zu Massenevents. Entsprechend sind die Anforderungen und Aufgaben je nach Zuschnitt des Events sehr unterschiedlich. Worauf du dich aber auf alle Fälle einstellen kannst, ist, dass du viele (digitale) Listen führen und versuchen wirst, für alle Eventualitäten eingerichtet zu sein.

Der Job der Eventmanager:in ist kein klassischer 9-to5-Job, da viele Events abends oder am Wochenende stattfinden. Aber du bist die Person, die aus einer Idee eine Veranstaltung werden lässt. Dafür musst du mit Budgets, also Geldern und Ausgaben umgehen, Angebote vergleichen, Dienstleister:innen koordinieren und stets das große Ganze im Blick haben. Außerdem brauchst du starke Nerven, denn es passiert garantiert irgendetwas, womit du nicht gerechnet hast. Moderator:innen werden krank, der Sekt geht aus, die Hosts tragen den falschen Dresscode? Du findest eine Lösung!

Deine Arbeit besteht viel aus Planen, Absprechen, Organisieren und manchmal sicher auch improvisieren. Du solltest außerdem bereit sein, dich mit Vorgaben zu Brandschutz, Lärmschutz oder Denkmalschutz auseinanderzusetzen. Wichtig ist auch, dass du Spaß am Umgang mit anderen Menschen hast. Denn du wirst viele Leute kennen lernen und baust dir mit der Zeit ein Netzwerk aus verlässlichen Partner:innen und Dienstleister:innen auf.

Jobs

Welche Jobs gibt es für Eventmanager:innen?

Hotels, Messen, Museen, Gastronomische Betriebe oder größere Unternehmen haben häufig eigene Event-Abteilungen, in denen Eventmanager:innen arbeiten und eigene Projekte umsetzen. Die sogenannte Live-Kommunikation hat inzwischen eine große Bedeutung für Unternehmen, daran konnte auch Corona nichts anhaben. Events sind daher häufig Teil des Marketings und der PR. Neben Unternehmen mit eigenen Event-Teams, gibt es auch Event-Agenturen, die die Organisation von Veranstaltungen extern übernehmen.

Arbeitsplatz finden

Wo kannst du einen Arbeitsplatz in Bayern finden?

Auf der XPLR: Media Map findest du einen Überblick über Arbeitgeber für Medienberufe in Bayern.

Ausbildungsmöglichkeiten

Wie wird man Eventmanager:in?

Eventmanager:in kannst du an Berufskollegien lernen oder an Hochschulen studieren. In vielen Eventagenturen und Event-Abteilungen ist trotzdem erst einmal ein Praktikum oder Volontariat angesagt, bevor du die Festanstellung bekommst. Ein anderer Weg in den Beruf führt über die Ausbildung als Veranstaltungskaufmann oder Veranstaltungskauffrau. Auch so kannst du dich ins Eventmanagement hocharbeiten. Wichtig ist in beiden Fällen, dass du möglichst schon während der Ausbildung viel Praxiserfahrung sammelst.

Zurück